Willhardt & Wosnitzka | Œffentlichkeitsarbeit (www.alt0140.de)

Komplexe Herausforderungen

Exemplarisch stellen wir einige umfassende Projekte vor, die wir im Verlauf unserer Unternehmensgeschichte durchgeführt haben. Für weiter gehende Informationen bitte auf die Überschriften klicken.

1. NEKROPOLE

Eines der umfassendsten Projekte war die Umsetzung, der Aufbau und die Betreuung der Stiftung NEKROPOLe, eine nicht rechtsfähige Stiftung der Stadt Kassel. Dieses Projekt hat Michael Willhardt in allen Belangen der Öffentlichkeitsarbeit und (von 1990-1995) der Geschäftsführung betreut.

2. Stadtteilmarketing Hochfeld

Aus dem "Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf" wurde im Rahmen eines Stadtteilmarketing-Prozesses der "Stadtteil mit besonderen Potentialen". Der Marketingprozess wurde von der Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH initiiert und von der Agentur Seipel, Fulgraff und Partner (Bonn) gemeinsam mit Petra Wosnitzka über 2 1/2 Jahre profesionell moderiert. Zielsetzung war es, die Stärken und Potentiale von Hochfeld intern und extern zu kommunizieren. Neben 4 Großgruppenveranstaltungen, die die Bevölkerung mit in den Prozess einbezogen haben, wurden von einem ehrenamtlich besetzten Arbeitskreis in mehr als 20 Treffen zahlreiche Projekte, Aktionen und Veranstaltungen entwickelt und umgesetzt.

3. Publikation „ Die vergessenen Tempel

Die Publikation "Die vergessenen Tempel" ist ein schönes Beispiel für das zustande kommen eines erfolgreichen Projektes, das von der Konzeption bis zur technischen Umsetzung komplett in unserer Hand lag. 

4.  World Games 2005

Als Teil des Marketingteams war es unsere Aufgabe, die World Games 2005 GmbH bei der Öffentlichkeitsarbeit zu untersützen. Wir haben in unterschiedlichsten Netzwerken die World Games 2005 präsentiert, Kooperationen zwischen Unternehmen und den Weltspielen ins Leben gerufen und öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen mit Medienbegleitung erdacht und durchgeführt.